City-Shooting mit Tony Sue & Paula

Tony Sue & Paula haben mich für ein City-Shooting angefragt und sind dafür nach Halle (Saale) angereist.

Ich habe zwei shootingtechnisch sehr erfahrene und engagierte junge Damen kennengelernt, die mit Spaß bei der Sache waren. Da ich ja häufig Natur-Shootings mache, war das für mich eine willkommene Abwechslung, bei der ich auch selbst noch ein paar Dinge lernen konnte! 🙂 Unsere Route führte uns vom Finanzamt zwischen Hallmarkt und Salzgrafenplatz über das MMZ – Mitteldeutsches Multimediazentrum zum Domplatz. Leider war an diesem Tag der Brunnen am Domplatz nicht in Betrieb, so dass hier ein Motiv nicht wie geplant geshootet werden konnte. Aber in der Photography können immer unerwartete Dinge passieren, insofern gehört ein wenig Improvisation immer mit dazu. 🙂

Shooting-Orte

Salzgrafenplatz

Der Salzgrafenplatz wird umrahmt vom Mühlgraben, dem MDR-Funkhaus, der Georg-Friedrich-Händel-Halle, dem B&B-Hotel und dem Finanzamt Halle (Saale). Seine moderne Architektur mit viel Glas und Beton eignet sich hervorragend für Cityshootings. Tatsächlich ist das Gelände eines meiner Lieblingsspots in der Stadt.

MMZ Halle (Saale) – Mitteldeutsches Multimediazentrum

Eignet sich super für City-Shootings. Speziell die vielen Glasflächen bieten hervorragende Möglichkeiten für schöne Lichteffekte. Auch an den diversen Freitreppen lassen sich wunderbar Bilder machen. Wenn dann perspektivisch der neue Bootsanleger fertig wird, erweitern sich die Möglichkeiten sicher noch mehr. Geht einfach mal komplett um das Gebäude herum und schaut es euch selbst an.

Domplatz

Der Domplatz liegt im Herzen von Halle (Saale) und ist ein recht beschaulicher Ort, der sich sehr gut für Photoshootings eignet. Insbesondere das Wasserspiel des Brunnens lädt zu kreativer Photogestaltung ein. Trotz der sehr zentralen Lage ist dieser Platz relativ wenig besucht und daher eher ruhig – was für Photoshootings ein Vorteil ist. Das liegt wahrscheinlich an einer Besonderheit des Halleschen Dom’s: er hat keine Türme. Daher ist er nicht weithin sichtbar und wird, wenn überhaupt, als recht unscheinbar wahrgenommen.
Der Kulisse am Platz selbst schadet dies nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.